Rostige Säulen, robuste Holztische und mehr: Der Industrial Style

Der unkonventionelle Wohntrend: Der Industrial Style

 

Den Industrial Style, den man bislang nur mit verstaubten Lagerhallen in Verbindung brachte, besticht durch seinen groben und markanten Charme. Und gerade dieser Charme macht die Faszination für den eher ungewöhnlichen Wohntrend wohl aus. Viele Interior-Designer haben sich von alten Fabrikhallen inspirieren lassen und so diesen ganz ungewöhnlichen Stil kreiert, der in immer mehr urbanen Wohnungen wiederzufinden ist. Wir verraten dir, was sich hinter diesem Look verbirgt und wie du ihn in deinem Zuhause aufleben lassen kannst.

 

Wie der Name schon verrät, hat dieser Wohnstil seinen Ursprung im Zeitalter der Industrialisierung, in der die maschinelle Produktion vorangetrieben wurde. Hier hatte die Inneneinrichtung aber noch wenig mit dem jetzigen Wohntrend gemeinsam. Denn während man bei diesem Stil großen Wert auf Ästhetik legt, wurde die Einrichtung in den Fabrikhallen stets pragmatisch konzipiert. Robuste Holztische, rostige Säulen sowie verstaube Stühle aus Eisen bestimmten das Gesamtkonzept.

Doch spätestens seit dem Filmklassiker „Für immer Liebe“, in dem die Hauptcharaktere Paige und Leo in einer großen Industriehalle lebten, hat der raue Charme dieser Hallen so großen Anklang gefunden, dass er inzwischen auch in immer mehr Wohnungen anzutreffen ist. Mit einer ausgewogenen Auswahl schlichter Farben, robusten Materialien und besonderen Möbelstücken werden Räume gekonnt in Szene gesetzt und der industrielle Stil gelebt.

 

 

 

Merkmale des industriellen Stils

Farblich besticht dieser Stil durch eine reduzierte Palette natürlicher Töne. So kombiniert man Farben wie Schwarz, Kupfer, Braun und Weiß mit passenden Möbeln, um eine markante Wirkung zu erzeugen. Und auch die entsprechende Materialauswahl verstärkt diese Wirkung. So findet man hier eine Bandbreite verschiedener Materialien wie altes Metall, abgenutztes Leder oder robustes Holz wieder. Das Zusammenspiel der unterschiedlichen Materialien verleiht der Wohnung einen ganz individuellen Look, der direkt ins Auge fällt. Stühle aus Metall und Leder, Beleuchtungen im Industrial-Charme sowie maßgefertigte Schränke sorgen zudem für optische Highlights und runden das Gesamtkonzept ab.

 

 

Weniger ist manchmal doch mehr!

Der Stil ist bekannt für seine Ungezwungenheit. Gerade deshalb sollte man die Wohnung auch nicht mit vielen Möbeln und Accessoires überladen. Viel besser ist es, den Fokus auf wenige, dafür aber hochwertige Einzelstücke zu legen. So sorgt der Einbauschrank von CABINET in Rost-Optik für ein besonderes Highlight in der Wohnung, das sich nahtlos an das Gesamtkonzept anpasst. Damit dieser nicht zu dominant wirkt, wird der Oberschrank mit weißen Glasfronten versehen, die einen kraftvollen Kontrast zu den restlichen Materialien setzen.

Und auch die richtige Beleuchtung ist entscheidend. Schließlich neigen all die robusten Materialien dazu, den Raum kühl und leblos erscheinen zu lassen. Durch Industrielampen, Lichtquellen im Schrank oder auch nackten Glühbirnen kann man dem Raum eine wohnliche Atmosphäre verleihen, ohne dass der besondere Charme des industriellen Stils verloren geht.

 

 

 

CATEGORY: Einbauschrank, Inspiration

Related items

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.